Presseartikel "Das Fleisch ist klug"

vom 13.04.2014

"Der Autor und Lebensmitteltechniker UdoPollmer kritisiert die Idee einer für alle gleichermaßen gesunden Ernährung. Er hält die Mittelmeer-Diät für Unfug und sagt, Veganer seien Wirklichkeitsflüchtlinge."

Argumente FÜR Fleisch und Wurst

1.Fleisch ist die reine Natur 

Fleisch ist ein nicht behandeltes Urprodukt der Landwirtschaft. Trotz aller Skandale produzieren unsere Landwirte gesunde Produkte. 1999 wurden bei über 40.000 Proben nur bei 0,3% der Proben Rückstände gefunden. In der Mehrzahl waren es geringe Konzentrationen von Umweltkontaminanten.

Fleisch enthält keine Zusätze. Mageres Fleisch ohne sichtbare Fetteinlagerungen besteht zu 75% aus Wasser, 22% Eiweiß von hoher biologischer Wertigkeit, 1-2% Fett und zu ca.1% aus Mineralstoffen und Vitaminen. 

 

2.Fleisch ist kein Dickmacher:

Mageres Fleisch ist kalorienarm. 100g mageres Fleisch jeder Tierart besitzen 1-2,5% Fett und enthalten somit 105-130 Kcal bzw.440-545 KJ/100g. Fleisch ist praktisch Kohlehydrat frei.

 

Fleischerzeugnisse enthalten in der Regel mehr fett, aber in einer breiten Palette von 1% bis 50% Fett.

Am  Ende des Textes haben wir für Sie eine Tabelle mit Nährwertangaben zum jeweiligen Produkt zusammengestellt.

 

3.Fleisch ist eine Vitaminquelle 

Vor allem B-Vitamine sind in Fleisch vorhanden, aber auch die Vitamine A und E.

Letztere sind fettlöslich und werden nur mit Fett im Darm resorbiert. Das täglich notwendige Vitamin C enthält Fleisch nicht, jedoch Leber sowie Fleischerzeugnisse wie Wurstwaren enthalten als Zutat Vitamin C (auch als Ascorbinsäuere E:300 deklariert).

 

4. Fleisch ist eine Mineralstoffquelle 

Frischfleisch ist Natriumarm. Aber es enthält viel Kalium, sowie Eisen, Magnesium, Zink, Selen etc.

In der Regel werden Mineralstoffe aus Fleisch besser resorbiert als aus Pflanzen.

Fleischerzeugnisse enthalten Kochsalz. Aber mit 1,5-2,0% enthalten sie weniger als in vielen anderen verarbeiteten Lebensmitteln zu finden ist.

 

5.Fleisch ist rückstandsarm 

Der tierische Organismus scheidet einen Teil der Aufgenommenen Stoffe wieder aus und damit auch viele Schadstoffe. Daher  ist mit dem Rückgang der Umweltbelastung auch die Kontamination mit Umweltschadstoffen stark Rückläufig.

 

6.Eiweiß

Eiweiß dient dem menschlichen Körper als unersetzliche Aufbausubstanz für Muskeln, Enzyme etc. Insbesondere die Bausteine aus tierischem Eiweiß kann unser Körper gut für eigene Zwecke verwerten. Optimieren lässt sich die sogenannte "biologische Wertigkeit" von Eiweiß noch weiter, indem man eine Kombination von tierischem und pflanzlichem Eiweiß serviert. 

7.Die wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe in Fleisch:
 Folsäure, Vitamin B1, B2, B6, B12, Zink, Eisen, Pantothensäure, Niacin

                                                                        Fazit

 

Unsere Fleischerzeugung und Verarbeitung ist mittelständisch und nicht industriell.

Wir als Handwerksbetrieb kaufen und verkaufen regional.

Wir stellen aus guten Urprodukten gute und gesunde Fleischerzeugnisse her, die schmecken und ein Teil unserer Esskultur und Lebensart sind.

Bewahren wir diese - Sie sind es wert!

Unsere Empfehlung:

Essen Sie von VIELEM etwas - aber von ALLEM nicht zuviel !

Die Fett- und Brennwertangaben in Fleischerzeugnissen pro 100g

Produkt

Eiweiß in g

Fett in g

Energie kcal/kj

Bierschinken

11,8

17,5

180/753

Jagdwurst

18,0

15,5

228/954

Bierwurst

18,7

15,8

236/986

Gelbwurst

27,0

11,2

292/1222

Bratwurst fein

26,7

12,8

296/1237

Wiener Würstchen

26,4

12,5

292/1220

Knacker

25,5

12,3

283/1183

Regensburger

24,0

15,1

280/1173

Kalbsleberwurst

30,9

14,2

339/1418

Rotwurst

29,0

12,2

314/1313

Zungenwurst

24,1

17,3

290/1214

Hinterschinken gekocht

4,7

21,0

126/529

Polnische

29,6

18,6

341/1426

Salami

27,3

20,6

334/1398

Cervelat

31,9

22,0

375/1570

Teewurst

34,2

14,6

372/1577

Landjäger

42,2

21,5

472/1974

Krakauer

23,4

15,9

278/1164

Quelle: Fleischerverband Bayern

Die Fett-und Brennwertangaben in Fleischteilen pro 100g roh

Teilstück

Eiweiß in g

Fett in g

Energie kcal/kj

Schweine Nuß

21,75

1,3

99/415

Schweine Schnitzelfleisch

22,2

1,9

106/445

Schweine Filet

22,0

2,0

106/445

Schweine Hals

18,3

13,8

197/830

Schweine Kotelett

21,25

9,85

174/730

Schweine Schulter dick

20,2

9,65

168/670

Schweine Haxe hintere

18,95

12,2

186/780

Schweinefleisch Mittelwert

19,95

10,5

 

 

 

 

 

Rinder Nuss

20,8

2,85

109/455

Rinder Oberschale

21,8

2,6

111/463

Rinder Filet

21,2

4,0

121/506

Rinder Lende Roastbeef

22,45

4,45

130/543

Rinder Schulter dick

20,3

5,35

129/541

Rinder Beinscheiben hintere

20,3

5,35

129/541

Rinder Hohe Rippe

20,55

8,05

155/647

Rinder Tafelspitz

18,15

12,25

183/765

Rindfleisch Mittelwert

19,7

8,4

 

Quelle: Fleischerverband Bayern